. .

Marienheim und Gesundheitszentrum in der Gerbergasse werden unter neuer Trägerschaft weiterentwickelt

2021-02-rt Bild Marienheim

Bürgermeister Ludger Banken ist zuversichtlich, dass es mit dem Marienheim und dem Gesundheitszentrum in der Gerbergasse in Rheinbach nun wieder bergauf geht.
Zum Jahresanfang sind beide Einrichtungen in die Trägerschaft des Helios-Konzerns übergegangen.

Im Gespräch mit der Geschäftsführerin des Helios Seniorenheim Marienheim, Frau Rungfa Saligmann, Anfang dieser Woche wurde deutlich, dass nun schnellstmöglich das Seniorenheim Marienheim für eine Rückkehr der Bewohnerinnen und Bewohner hergerichtet wird. Diese Maßnahme hat für die neuen Betreiber Priorität, da das Seniorenheim in der Woche vor Weihnachten geräumt werden musste und die Bewohnerinnen und Bewohner seitdem in anderen Einrichtungen untergebracht sind. Die Räumung des Heims, das zu diesem Zeitpunkt noch von den Maltesern betrieben wurde, war notwendig, weil aufgrund eines Corona-Ausbruchsgeschehens sowohl Bewohnerinnen und Bewohner als auch Pflegekräfte erkrankt waren und eine Versorgung der Menschen im Heim nicht mehr ausreichend sichergestellt werden konnte.

2021-02-rt Bild MarienheimAuch das gegenüberliegende Gesundheitszentrum will der Helios-Konzern weiterentwickeln. Die Planungen dazu werden nun aufgenommen. Vorstellbar sei unter anderem eine Erweiterung um Möglichkeiten der Tages- oder Kurzzeitpflege.

Zu den Aktivitäten des neuen Betreibers äußert sich Bürgermeister Ludger Banken so: „Ich begrüße es, dass Helios der Ertüchtigung des Marienheims und damit der Rückkehr der Bewohnerinnen und Bewohner dorthin Priorität einräumt. Für die Stadt Rheinbach ist es wichtig, dass die gerade hier im Stadtzentrum angebotenen Betreuungsplätze gesichert werden. Für die darüber hinaus angestrebten zukünftigen Entwicklungen rund um das Gesundheitszentrum in der Gerbergasse bleibt die Stadt Rheinbach gerne mit Helios im Gespräch und wird sich für eine stabile, bedarfsgerechte und qualitative Weiterentwicklung einsetzen.“