. .

STADTRADELN im Rhein-Sieg-Kreis mit Rekordbeteiligung

Pressemitteilung von Dienstag, 10. November 2020 Rhein-Sieg-Kreis (an) – Das ist Rekord: 227 Teams haben sich in diesem Jahr an der Aktion STADTRADELN beteiligt, insgesamt sind 2.725 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus den 19 Städten und Gemeinden des Rhein-Sieg-Kreises aufs Rad gestiegen. In 2019 waren es 158 Teams mit 2.607 Teilnehmenden.

Auch mit den geradelten 482.745 Kilometern gab es eine deutliche Steigerung zu 409.394 Kilometern im Vorjahr. Und so kann sich die CO₂-Bilanz sehen lassen: Die Radlerinnen und Radler haben – im Vergleich zum Auto – 71 Tonnen des schädlichen Gases eingespart. 2019 lag dieser Wert bei 58 Tonnen.

"Ich gratuliere allen Teilnehmenden zu diesem tollen Ergebnis", freut sich Landrat Sebastian Schuster. "Sie haben etwas für ihre Gesundheit getan, aber auch für den Klimaschutz. Ganz hervorragend ist, dass Teams aus allen Kommunen des Kreises bei dieser Gemeinschaftsaktion mitgemacht haben!"

Lohmar neue "Fahrradhauptstadt"

Besonders aktiv wurde in Lohmar in die Pedale getreten: Pro Einwohnerin und Einwohner kamen hier 1,66 Kilometer zusammen, gefolgt von Hennef (1,45) und Königswinter (1,20).

Bei den Teams hatte "Pauline radelt, mach mit" des Kinderheims Pauline von Mallinckordt aus Siegburg mit fast 20.000 Kilometern die Nase vorn. Im bundesweiten STADTRADELN-Ranking liegt der Rhein-Sieg-Kreis unter insgesamt 1.482 teilnehmenden Kommunen auf Platz 60.

Dieses Jahr keine Siegerehrung "live"

Neben den besten Teams werden auch die besten fünf Einzelradlerinnen und Einzelradler sowie fünf weitere ausgeloste Teilnehmende prämiert. Als Preise erhalten sie Gutscheine für Restaurantbesuche in der Naturregion Sieg, um die Branche während des Teil-Lockdowns in diesem November zu unterstützen, für eine vergünstigte Energieberatung oder die Nutzung von Leihrädern der Firma Nextbike.

Wegen der Corona-Pandemie muss der Rhein-Sieg-Kreis leider auf eine Siegerehrung mit den Gewinnerinnen und Gewinnern des STADTRADELN im Kreishaus in Siegburg verzichten, die Gewinne werden per Post verschickt.

Rauf aufs Fahrrad!

Beim STADTRADELN geht es darum, 21 Tage lang möglichst viele Wege mit dem Fahrrad zurückzulegen. Das motiviert viele Menschen öfter auf das Rad umzusteigen und leistet einen wertvollen Beitrag zum Klimaschutz. Die Aktion stellt den Spaß am Radfahren in den Vordergrund, möchte aber auch auf die Belange der Radelnden aufmerksam machen. Für 2021 ist bereits eine Fortsetzung geplant.

Die erfreulichen Ergebnisse spiegeln den aktuellen Trend zu mehr Radfahren gerade in der Corona-Zeit wider. Der Rhein-Sieg-Kreis betreibt bereits seit 2015 zehn Dauerzählstellen für den Radverkehr. Die Steigerungen gegenüber den Vorjahren liegen an den einzelnen Zählstellen zwischen 20 und 60 Prozent. Ergebnisse gibt es hier: https://www.rhein-sieg-kreis.de/radzaehlstellen