. .

Der Feierabendmarkt – ein Gewinn für die Fairtradestadt Rheinbach

Seit dem 2. Juli 2020 findet jeden Donnerstag auf dem Kirchplatz St. Martin ein Markt statt.
Warum noch ein Markt? Die Uhrzeit ist das Besondere daran: von 16 bis 19 Uhr können auch alle, die vormittags arbeiten gehen, entspannt dort einkaufen.

Kleine Erzeugerbetriebe aus der Region bieten Waren an. Das ist echt fairer Handel: es entfallen lange Lieferwege, aufwändige Verpackungen und Zwischenhändler.Die Produzenten achten schon aus eigenem Interesse auf Nachhaltigkeit. Die Ware ist saisonal und frisch! Lassen Sie sich überraschen, was es in unserer Nähe alles gibt und unterstützen Sie den lokalen Handel!

Für Ware, die nicht vor Ort produziert werden kann, bietet der Eine-Welt-Laden auf dem Markt eine Auswahl an Kaffee, Tee, Schokolade und vieles mehr.

Fairness betrifft auch die Verpackung. Dazu bietet die von der Fairtrade-Steuerungsgruppe initiierte Gruppe „Rheinbach ohne Plastikmüll“ Informationen an. Für den Feierabendmarkt am Donnerstag, den 6. August wird ein besonderer Infotisch zu „Umweltfreundliche Reinigungsmittel selbst herstellen“ vorbereitet, denn es geht mit einfachen Hausmitteln: z.B. mit Zitronensäure, Waschsoda, Natron und Kernseife lässt sich beinahe alles Wesentliche herstellen, was zur Reinigung gebraucht wird.

Auch der Kleidertausch ist wieder in Planung: am 30. August bzw. 6. September möchte die Fairtrade-Steuerungsgruppe draußen im Hof des Sankt-Joseph-Gymmnasiums wieder einen solchen organisieren. Zeitnah wird der genaue Termin noch mitgeteilt.

Bleiben Sie gesund! Ihre Fairtrade-Steuerungsgruppe Rheinbach