. .

Letzter Vorhang und Premiere

2019-04-07 Abschlussfoto

Am Sonntag, dem 07.04.2019 endeten gleich zwei Lehrgänge bei der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Rheinbach: der sogenannte Truppmann Teil 2 sowie das neu konzipierte Modul 1 der Grundausbildung. Alle 38 Teilnehmenden konnten die Ausbildungen mit Erfolg abschließen.

Die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Rheinbach kann sich über frisch ausgebildeten Nachwuchs freuen: Am vergangenen Sonntag bestanden alle 15 Kameradinnen und Kameraden, die an der Truppmannausbildung Teil 2 teilgenommen hatten, die abschließende Prüfung. Sie haben somit ihre Feuerwehr-Grundausbildung beendet. Zugleich schlossen auch die 23 Teilnehmerinnen und Teilnehmer das erste Modul der seit diesem Jahr neu konzipierten modularen Grundausbildung ab.

2019-04-07 Abschlussfoto

Wehrleiter Laurenz Kreuser freute sich über das hohe ehrenamtliche Engagement seiner Kameradinnen und Kameraden. Er bedankte sich sowohl bei allen Teilnehmenden der beiden Lehrgänge als auch bei den Ausbilderinnen und Ausbildern.

Für die Truppmannausbildung Teil 2 fiel in diesem Jahr der letzte Vorhang: Bisher gliederte sich die Grundausbildung bei der Feuerwehr Rheinbach in zwei Abschnitte, die Truppmannausbildung Teil 1 (TM-1) und die Truppmannausbildung Teil 2 (TM-2). Seit Aschermittwoch wurde nun der letzte Lehrgang TM-2 am Standort in Rheinbach durchgeführt. Dieser Lehrgang erweitert die im TM-1 erlernten Kenntnisse und Fähigkeiten und schließt die Feuerwehr-Grundausbildung ab. In 80 Unterrichtsstunden verteilt auf fünf Wochen wurde sowohl Theorie gelehrt, als auch das Gelernte in der praktischen Ausbildung erprobt. Unterrichte fanden in diesem Zeitraum jeweils Mittwoch- und Freitagabend sowie Samstagnachmittag und Sonntagvormittag statt. Diese Form der Grundausbildung wird jetzt durch die neue Modulausbildung abgelöst.

Seit Anfang des Jahres haben sich hierfür die Freiwilligen Feuerwehren der Gemeinden Alfter, Bornheim, Meckenheim, Swisttal, Wachtberg und Rheinbach zur „Linksrheinischen Ausbildungsgemeinschaft des Rhein-Sieg-Kreises“ – kurz „LARSK“ – zusammengetan. Die Feuerwehr-Grundausbildung wurde für die teilnehmenden Kommunen vereinheitlicht und übergreifend in Modulform gestaltet. Mit Modul 1, welches sich mit dem Thema „Grundtätigkeiten“ befasst, feierte die LARSK nun
mit 23 Teilnehmenden erfolgreich ihre Rheinbacher Premiere. Alle Teilnehmenden konnten den ersten Abschnitt ihrer Feuerwehrkarriere erfolgreich abschließen.

Die Feuerwehr-Grundausbildung im Rahmen der LARSK umfasst vier Module: Grundtätigkeiten, Fahrzeug- und Gerätekunde, Brandbekämpfung sowie Technische Hilfeleistung. Hinzu kommen weitere Module, die die sogenannte Truppmann-Ausbildung ergänzen, wie Sprechfunker, Atemschutzgeräteträger und Maschinist für Löschfahrzeuge.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus den einzelnen Feuerwehren können die Module bei jeder der zur LARSK gehörenden Kommune besuchen. Jedes Modul wird dabei mit der jeweiligen theoretischen und praktischen Prüfung abgeschlossen. Das erste Modul muss in der Heimat-Feuerwehr belegt werden.