. .

Kostenlose Energieberatung in der Klimaregion Rhein-Voreifel geht in die nächste Runde - Kommunen und Verbraucherzentrale geben weiter Tipps zum Energiesparen

Von April bis September 2019 geht die interkommunale Energieberatung in der Klimaregion Rhein-Voreifel in die nächste Runde. Einmal monatlich, wechselnd in den sechs beteiligten Kommunen Alfter, Bornheim, Meckenheim, Rheinbach, Swisttal und Wachtberg, können sich Bürgerinnen und Bürger in kostenlosen Sprechstunden weiterhin mit individuellen Fragen zu sämtlichen Energiethemen an Dipl.-Ing. Waltraud Clever, Energieberaterin der Verbraucherzentrale, wenden.

Mögliche Beratungsthemen sind etwa:

  • Strom sparen,
  • heizen und lüften,
  • baulicher Wärme- und Hitzeschutz,
  • Heizungs- und Regelungstechnik,
  • erneuerbare Energien (Solarenergie, Wärmepumpen, Blockheizkraftwerke),
  • Förderprogramme,
  • Wechsel des Energieversorgers,
  • und alle weiteren Themen des privaten Energieverbrauchs.

Die nächste Energieberatung findet

am Donnerstag, den 25. April 2019 von 14:00 Uhr bis 17:45 Uhr
in Raum 901 im Rathaus der Stadt Bornheim

statt. Der Beratungstermin steht allen Bürgerinnen und Bürgern der Klimaregion Rhein-Voreifel offen. Eine Anmeldung zur Energieberatung ist erforderlich. Ansprechpartner ist der interkommunale Klimaschutzmanager Tobias Gethke unter Telefon: 02222/945-285 oder tobias.gethke@stadt-bornheim.de. Die kostenfreie Beratung dauert 45 Minuten.