. .

Arbeitsgruppe zur Anerkennung Rheinbachs als „Fairtrade-Stadt“ tagte erstmalig

Pressemitteilung Wintermotiv

Auf Einladung von Bürgermeister Staefan Raetz trafen sich Ende November die an einer Mitarbeit interessierten Bürgerinnen und Bürger, Geschäftsleute und Vertreterinnen und Vertreter von Vereinen und Institutionen zu ihrer ersten Arbeitssitzung.

Ein erstes Ergebnis ist, dass die Verwaltung baldmöglichst im Büro des Bürgermeisters Fairtrade-Kaffee ausschenken wird. Eine kleinere Arbeitsgruppe, bestehend aus fünf interessierten Bürgerinnen und Bürgern wird Mitte Januar weitere Überlegungen zur Erfüllung der geforderten Kriterien anstellen.

Im Rahmen ihrer Möglichkeiten wird die Stadtverwaltung alle Aktivitäten unterstützen. Ansprechpartner in der Verwaltung ist Norbert Sauren, Schweigelstraße 23, 53359 Rheinbach, Telefon 02226 917-454 oder E-Mail norbert.sauren@stadt-rheinbach.de.

Die Stadt Rheinbach möchte Fairtrade-Stadt werden – Sie sind weiterhin herzlich eingeladen mitzuhelfen.